Save the Date: 7th International Action Learning Conference: Action Learning for Social Action

6-8 April 2020

Eldon Building, University of Portsmouth, Faculty of Business and Law, UK

> zur Anmeldung/Flyer

Call for Papers/ Contributions

As we look ahead to 2021, the world looks to be ever more complex, divided and vulnerable and in need of innovative solutions. In a fractured world, at both a global and local level, we know that action learning is making a contribution in relation to the pressing problems of our time. Fresh questions, new insights and imaginative conversations are now needed. The 2020 International Action Learning Conference takes as its theme Action Learning for Social Action. The context for this conference includes Weiterlesen


Early Bird noch diese Woche: The Future of Organizational Development & Coaching. INOC MASHUP MEETING MUNICH 2019

banner

WHEN & WHERE

  • 15th-16th November 2019
  • premises system worx Institute
  • Munich Unterföhring between main station and airport
    (Kanalstraße 7, 85774 Unterföhring)

> zur Anmeldung

Weiterlesen


Save the date: Action Learning Dialog #10 mit Klaus Haasis

Start-ups und Spin-offs bei Mercedes-Benz Cars:
Wie kann Critical Action Learning (CAL) eine disruptive Start-up Mentalität fördern?

Klaus Haasis
Klaus Haasis

Hochschule für angewandtes
Management, Hörsaal 1
Steinheilstraße 6, 85737 Ismaning

am 17.07.2019
18:30 – 20:30 Uhr

Gastgeber und
Moderation:           Prof. Dr. Bernhard Hauser

Flyer ALD #10

Radikaler Wandel, Entwicklungsbrüche, fragmentierte Märkte und Digitalisierung eröffnen potenzierte Chancen für innovatives Denken und Handeln. Gerade in traditionell erfolgreichen Unternehmen sind aber auch die Erschütterungen zu spüren. Die Notwendigkeit umzudenken, immer schneller zu werden, agile Leadership zu praktizieren und neue Denk- und Handlungsräume zu schaffen wird immer dringlicher. Möglich ist das nur durch Lernen und Verlernen. Gefördert oder verhindert werden fundamentale Lernprozesse durch Interessen, Mikropolitik und Machtdynamiken. In diesem Action Learning Dialog thematisieren wir das Vorgehen bei Mercedes-Benz Cars angesichts der fundamentalen Umbrüche im Automobilmarkt (z.B. Elektromobilität, autonomes Fahren, Flying Cars) andere Wege zu gehen und sich neu zu erfinden, um die Zukunft zu gewinnen.

Weiterlesen


Bernhard Hauser über (Critical) Action Learning…

Prof. Dr. Bernhard Hauser über Critical Action Learning in Deutsch und English auf Youtube:

– for English please scroll down –

Critical Action Learning (Deutsch):

Organisationslernen und agiles Verhalten sind angesichts volatiler Umwelten mit rapide wachsenden Herausforderungen zentrale Voraussetzungen für Erfolg. Critical Action Learning ist ein Paradigma für Führung im 21. Jahrhundert, da es die Lösung drängender, aktueller Herausforderungen (‘Wicked Problems‘) konsequent zum Lernen nutzt, um Veränderungen bei Individuen, Teams, Organisationen und Systemen zu bewirken.
Weiterlesen


Nächstes Zertifkatsprogramm: Critical Action Learning (CAL) – Facilitation

März 2020 – März 2021 │ 4 Präsenzmodule á 1,5 – 2 Tage, plus 3 virtuelle Module in München
(Mehr Information in Kürze)

Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an!

>> Hintergrund | Unser Vorgehen Critical Action Learning

Weiterlesen


Save the Date: nächster Critical Action Learning (CAL) – Facilitation Einführungsworkshop am 11.10.2019

Freitag, 11.10.2019: 1-Tages Workshop | 10:00 – ca. 17:30 Uhr
zum Preis von EUR 395, zzgl. MwSt. | inklusive Workshop-Verpflegung und Unterlagen

mit Bernhard Hauser, dem Autor des Action Learning – Workbook mit Praxistipps, Anleitungen und Hintergrundwissen für Trainer, Berater und Facilitators in der Insel Mühle München

Staff | Hintergrund CAL | Unser Vorgehen | Flyer: Organisation, Anmeldung …  Weiterlesen


VOPA+ und Vertrauenskultur-Wie kann aus Schlagwörtern gelebte Wirklichkeit werden?

Saskia Kluß-Pfitzner aus dem 

In einer Welt voll schneller Veränderungen, Unsicherheit, Komplexität und Widersprüchlichkeit gilt der Begriff „VOPA+“ (steht für „Vernetzung“, „Offenheit“, „Partizipation“, „Agilität“ und „Vertrauen“) als Allheilmittel geplagter Manager und ihrer Mitarbeiter.

Kann dieses Versprechen eingelöst werden?

Als Führungskräftetrainerin und Coach eines börsenorientierten Unternehmens begleite ich alternierend mit einem Kollegen eine Gruppe von Führungskräften in ihrem jährlichen „Follow-up“, das dieses Unternehmen seinen Führungskräften nun schon zum 13. mal gewährt! Weiterlesen


Videoaufzeichnung zum Action Learning Dialog #9: Auf dem Weg zur Post-Agilität

Auf dem Weg zur Post-Agilität: Haltung vs. Methode – Critical Action Learning und Kollegiale Beratung im Dialog am 26.11.2018 bei der Hochschule für angewandtes Management in Ismaning


Action Learning: Kulturwandel hin zu einer agilen Organisation

Einbettung in Transformationsprozesse

Im Action Learning entwickeln die direkt Betroffenen Lösungen für drängende Herausforderungen des Unternehmens und erhöhen genau dadurch die Fähigkeit in der Organisation, mit solchen Problemen lösungsorientiert umzugehen.

Im Wesentlichen gibt es vier Einsatzgebiete für Action Learning:

  • Anspruchsvolle Managementprogramme, in denen die Teilnehmer gefordert sind, sich ohne Scheuklappen mit den echten (und oft schmerzlichen) Problemen der Organisation zu beschäftigen und konkrete Lösungsschritte einzuleiten (s. Beispiele 1 und 2)
  • Veränderungsprojekte, in denen organisationale Lern- und Transformationsprozesse im Vordergrund stehen, die die Organisation von innen heraus lösen muss. Dazu werden die Betroffenen in die Verantwortung genommen.
  • Kulturwandel hin zu einer agilen Organisation, der die sogenannten Wicked Problems (boshafte Probleme), die jedes System behindern und den Erfolg gefährden, rasch und nachhaltig aufgreift und dabei auch die eigene Transformation thematisiert (s. Beispiel 2).
  • lösungsorientierte Zusammenarbeit in bestehenden oder neu zusammengesetzten Managementteams, die mit der Herausforderung konfrontiert sind, agil zu werden, um Wicked Problems zu lösen (s. Beispiel 3).

Auszug aus Organisationslernen mit Action Learning von Prof. Dr. Bernhard Hauser, veröffentlicht in changement! Heft 8, November 2018.

Download:

>> Organisationslernen mit AL_changement

 


Organisationslernen mit Action Learning (Artikel zum Download)

Prof. Dr. Bernhard Hauser hat im Fachmagazin changement! – welches zur Handelsblatt Media Group gehört – einen Beitrag zum Thema Action Learning im Change Management herausgebracht.

Er beschreibt darin den Ansatz, dessen Hintergründe, die Zielsetzung,  die Vorgehensweise und seine Erfolgsfaktoren. Anhand von 3 Beispielen zeigt er konkret auf, wie er es angewandet hat und wie es wirkt:

  1. Action Learning im Führungstraining

  2. Führungskräfte als Kulturentwickler

  3. Bessere Zusammenarbeit im Managementteam

Weiterlesen


Auf dem Weg zur Post-Agilität: Haltung vs. Methode – Critical Action Learning und Kollegiale Beratung im Dialog

PM zum

Prof. Dr. Bernhard Hauser (li.) und Prof. Dr. Kim-Oliver Tietze (re)

Action Learning Dialog #9 am 26.11.2018 bei der Hochschule für angewandtes Management in Ismaning

>>Zur Videoaufzeichnung

Agilität ist „in“, Begriffe wie „Agile Leadership“ sind in aller Munde und zahlreiche Methoden werden unter diesem Label derzeit neu vermarktet. Es ist daher an der Zeit, einen genaueren Blick darauf zu werfen, welche Haltung jenseits aller Moden im Führungsbereich dazu beiträgt, verantwortungsvoll den immensen und wachsenden Herausforderungen zu begegnen, denen sich die Führung in Organisationen heute gegenübersieht und auf welche Weise diese Haltung in der Praxis mit Leben gefüllt werden kann. Critical Action Learning und Kollegiale Beratung sind seit vielen Jahren bewährte Verfahren, die in immer mehr Unternehmen mit positiver Resonanz eingesetzt werden. Entstanden sind sie unabhängig voneinander im englischen bzw. im mitteleuropäischen Raum. Es gibt formale Ähnlichkeiten, wie die Arbeit in kleinen Gruppen – meist mit Managern – und die Bearbeitung von Problemen im Organisationskontext. Es gib aber auch bedeutende Unterschiede in Zielsetzung, Anwendungsbereich und Methodik. Das wirft zahlreiche Fragen auf, die für Anwender in Organisationen von Interesse sind: Handelt es sich um grundlegend verschiedene Ansätze? Wie kompatibel ist das eine mit dem anderen? Ist das eine ein Sonderfall des anderen? Und vor allem: welchen Beitrag zum Umgang mit den Herausforderungen von Führung leistet das eine, welchen das andere? Weiterlesen